Was sind Präsenzmelder?

Präsenzmelder sind besonders empfindliche Bewegungsmelder, die gezielt für anspruchsvolle Anwendungen entwickelt wurden.

Sie sind für anspruchsvolle Anwendungen geeignet, in denen zuverlässig auch kleine Bewegungen erkannt und Fehlauslösungen vermieden werden müssen. Meist sind das Innenanwendungen wie z.B. Büros, Unterrichtsräume oder auch der Wohnbereich (Smarthome). Normale Bewegungsmelder sind hierfür nicht geeignet. Zusätzlich bieten viele Präsenzmelder weitere Funktionen wie z.B. die tageslichtabhängige Steuerung der Beleuchtungshelligkeit. 

Welche 2 Eigenschaften sollte ein guter Präsenzmelder (mindestens) bieten?

  • Hohe Empfindlichkeit
  • Kleine Bauform, damit der Melder möglichst unauffällig in der Decke sitzt

Die Herausforderung ist, beide Eigenschaften gleichzeitig in einem Produkt zu erreichen. Empfindliche Präsenzmelder sind meist sehr groß und häßlich. Kleine Bewegungsmelder sind hingegen meist nicht sehr empfindlich. Hinzu kommt, dass im Markt viele Melder irreführend als "Präsenzmelder" beworben werden, obwohl sie sich technologisch gar nicht von normalen Bewegungsmeldern unterscheiden.

Die Lösung: digitale PIR-Technologie von EPV

EPV Präsenzmelder vereinen beide Eigenschaften in kleinen, sehr empfindlichen Meldern. Dies ist möglich, weil sie eine andere PIR-Technologie als die Wettbewerber nutzen. Die meisten anderen Melder nutzen konventionelle analoge PIR-Technologie ein und sind dadurch deutlich größer und weniger störfest.