Referenzen Präsenzmelder EPV Electronics GmbH

Referenzen Präsenzmelder EPV Electronics GmbH

Im Folgenden finden Sie eine kleine Auswahl unterschiedlichster Präsenzmelder-Projekte von EPV.

Büros: Petrom City, Bukarest, Rumänien

Projektpartner: PİM Eng. SRL Bucureşti

Neubau einer Konzernzentrale. Etliche zuvor verteilte Standorte wurden in einem Neubau zusammengelegt. Installiert sind über 500 Stück EPV Präsenzmelder vom Typ 230V/5L in Büros und Gängen. Zusätzlich wurden die Parkhäuser mit EPV Bewegungsmeldern vom Typ BMW 290 ausgestattet. Bilder hierzu finden Sie in der Kategorie Bewegungsmelder.

Petrom Citiy - ecos Präsenzmelder

Büros: BAT (British American Tobacco), Kenia

Projektpartner: Droplex Industrial Systems Ltd, Kenya

Die kenianische Niederlassung von BAT reduzierte durch Nachrüstung von EPV-Präsenzmeldern in Büros, Besprechungsräumen, Waschräumen und Fluren die laufenden Energiekosten für Beleuchtung um über 40%. Die Anlage in Kenia arbeitet im 24-Stunden Betrieb. Installiert sind Melder vom Typ EPV ecos PM/230V/5L. Aktuell sind 186 Melder installiert - eine weitere Ausbauphase erfolgt in 2013.

Kenia - ecos Präsenzmelder

BAT gewann 2012 den Electricity Saving Award des kenianischen Hersteller-Verbandes.

Hochregal-Lager: GE Healthcare, Irland

Projektpartner: Adattsi, Irland.

Beleuchtungs-Erneuerung eines Hochregal-Lagers. Alte Metalldampflampen wurden ersetzt durch Induktions-Leuchten mit einem Präsenzmelder vom Typ EPV 230V/10 je Leuchte. Hierdurch wurden Energieeinsparungen von deutlich über 50% bei besserer Lichtleistung erzielt. Hinzu kam, dass die Lagerfläche oft nur punktuell genutzt wurde - durch die Präsenzmelder mit überlappenden Erkennungsflächen wurde erreicht, daß jeweils einige Leuchten rund um die aktuell benutzte Fläche aktiv sind. Eine große Verpackungsfläche wurde ebenfalls modernisiert. Dort kamen EPV Leuchteneinbausensoren zum Einsatz (siehe Kategorie Leuchteneinbausensoren).

Hochregal GE - ecos Präsenzmelder

Einfamilienhaus: Energieeffizienter Neubau in Perth, Australien

Projektpartner: One Stop Electrical Pty Ltd

Eine energiebewusste Familie mit 2 kleinen Kindern wünschte sich ein energieeffizientes Eigenheim. Die Eltern waren hohe Stromrechnungen leid und suchten außerdem eine Lösung, um nicht laufend die Beleuchtung hinter ihren spielenden Kindern auszuschalten, wenn diese wieder in einem Raum angeblieben war. Zum Einsatz kamen 21 Stück EPV-Präsenzmelder  vom Typ 230V/5L. Das Haus ist komplett mit LED-Beleuchtung der Firma Brightgreen - Premium LED Lighting ausgestattet. Im Außenbereich kamen Bewegungsmelder vom Typ EPV BMW 290 zum Einsatz.

Küchensensor - ecos Präsenzmelder

Klassenzimmer: Umrüstung zahlreicher Schulen in Perth, Australien

Projektpartner: Enigin WA, MACS Maintenance, Perth

Viele Schulen leider dank veralteter Beleuchtung und fehlender Beleuchtungssteuerung unter hohen Energiekosten und schlechtem Lichtkomfort. In etlichen Schulen wurde deshalb die Beleuchtung komplett erneuert. Wichtigste Maßnahmen waren dabei der Austauch alter Fluoreszenz-Beleuchtung mit KVGs gegen moderne, dimmbare EVG-Leuchten, die dann über Präsenzmelder und DAYTRONIC-Tageslichtregelung hoch effizient gesteuert werden. Dank der Einfachheit der EPV-Systeme können solche Umrüstungen ohne umfangreiches Spezialwissen der beteiligten Elektriker erfolgen. Außerdem sind keinerlei Justierungen per Luxmeter vor Ort erforderlich, da die DAYTRONIC-Leuchten bereits vorkalibriert sind. Weitere Infos finden Sie auch in der Referenzen Sektion bei DAYTRONIC.

Typisches Umrüst-Szenario ist z.B.: 2 x 36W T8 mit KVG gegen moderne 2 x 28W mit DAYTRONIC-EVG, plus 1 oder 2 EPV Präsenzmelder vom Typ 230V/5 oder /5T (keine Lichtmessung) per Klassenraum.  Es wurden sowohl Präsenzmelder in der 5-Meter wie auch in der 10-Meter Version verbaut, je nach örtlichen Gegebenheiten. Eine Vielzahl von Schulen wurde auf diese Weise mit sehr guten Ergebnissen umgerüstet.

Bücherei - ecos Präsenzmelder

Bücherei: Schulbücherei in Perth, Australien

Projektpartner: Dynamark Lighting, Perth

Eine Schulbücherei kämpfte dank alter, ineffizienter KVG-Leuchten und langer Betriebsstunden (die Beleuchtung war immer komplett an, auch wenn nur einzelne oder keine Personen anwesend waren) über hohe Elektrizitätsrechnungen. Die Beleuchtung wurde komplett erneuert. Abgehängte Leuchtenbänder mit eingebauten EPV-Deckenmeldern kamen zum Einsatz. Einzelne Teile der Leuchtenbänder werden nun individuell abgeschaltet, wenn keine Personen in diesem Bereich anwesend sind bzw. wenn ausreichend Tageslicht vorhanden ist.

Bücherei - ecos Präsenzmelder

Öffentliche Gebäude in Südafrika

Projektpartner: esi connect telecoms & energy solutions (pty) ltd. South Africa

Südafrika erlebt aktuell eine dramatische Energiekrise. Der stetig wachsende Bedarf an Elektrizität hat die Stromnetze an ihre Grenzen (und darüber hinaus) getrieben. Regelmäßige Stromausfälle sind die Folge. In etlichen öffentlichen Gebäuden kommen EPV-Präsenzmelder zum Einsatz, um den Energieverbrauch deutlich zu reduzieren.

Südafrika - ecos Präsenzmelder

Referenzen Präsenzmelder zum Leuchteneinbau

Projektpartner: Tobias Grau

Büros: Neubau des Bürogebäudes "Spreedreieck" in Berlin
Ein Büroneubau sollte mit energieeffizienter Beleuchtung ausgestattet werden. Realisiert wurde eine leuchten-integrierte Präsenzmeldung und Tageslichtregelung mit ca. 660 Stck. EPV-Leuchteneinbausensoren vom Typ 24V/5LSc. Diese kommunizieren mit ein WAGO-Steuerungen.

Spreedreieck - ecos Präsenzmelder

Verpackungsflächen bei GE Healthcare, Irland

Projektpartner: Adattsi Ireland.

Die Beleuchtung der gesamten, sehr großen Verpackungsfläche konnte bislang nur in Gänze ein- und ausgeschaltet werden, selbst wenn nu in kleiner Teil der Flächte benutzt wurde. Dies verursachte hohe Elektrzitätskosten und war sehr unflexibel. Insgesamt weisen die Verpackungsflächen ein sehr sporadisches Nutzungsverhalten auf, also ideal, um mit Präsenzmeldern große Einsparungen zu erzielen. 

GE suchte nach einer einfachen Lösung, die geringe Installationskosten mit großer Flexibität bezüglich der Anpassung an sich wandelnde Nutzungsanforderungen und Layouts verband. Es sollten nicht regelmäßig aufwändige Neugruppierungen zwischen den Präsenzmeldern und den Leuchten erforderlich sein - weder per manueller Zuordnung noch durch tatsächliche Verdrahtung.

Die Lösung wurde in Leuchten gefunden, die jeweils einen EPV Präsenzmelder enthalten. Die alten Leuchten wurden also einfach nur gegen neue ausgetauscht. Weitere Verkabelungs- oder Inbetriebnahmearbeiten fielen nicht an.  Im Ergebnis passt sich die Beleuchtung nun extrem flexibel und automatisch der jeweiligen Nutzung an. Die Leuchten im jeweils genutzten Bereich  werden automatisch eingeschaltet, die aktuell ungenutzten Flächen bleiben unbeleuchtet. Dies führts zu sehr hohen Energieeinsparungen bei hoher Flexibilität.

Verpackungsbereich GE - ecos Präsenzmelder